The “feels like dynamic” trend

I found an interesting tweet by Gilad Bracha through pharoproject: Mainstream programming language syntax is like human sacrifice: evil, yet once entrenched, difficult to get rid of. But one answer to it is even nicer: Every new typed programming language says it "feels like a dynamic language". What does this tell us about how typed… Continue reading The “feels like dynamic” trend

ESE 2009: Don Syme über F# und Funktionale Programmierung

Hier in Ludwigsburg findet aktuell ja das Eclipse Summit Europe statt. Es sind rund 400 Leute dabei, und es gibt eine Menge zu lernen über Eclipse, einige der wichtigsten Eclipse-Projekte und die neuesten Entwicklungen zu Eclipse4 (kurz e4), dem noch etwas vagen und für manch einen auch sehr esoterischen nächsten großen Meilenstein in Eclipse. Zwar… Continue reading ESE 2009: Don Syme über F# und Funktionale Programmierung

SWT auf Cocoa 64 bit mit Galileo

So, nun ist es wieder mal soweit. Ich weiss nicht weiter. Inzwischen läuft mein Eclipse Galileo ziemlich rund. Alles ist JVM 1.6 und 64 Bit. Auch der WindowBuilder läuft rund, und ich kann die meisten meiner SWT-Dialoge nutzen. Klar, das übliche "Mac-Buttons sind aber ein bisschen höher als die von Windows" und "Labels sind ein… Continue reading SWT auf Cocoa 64 bit mit Galileo

IntelliJ wird open source oder: was vom Java-IDE-Markt übrig bleibt

Auf  heise ist es nachzulesen: JetBrains gibt IntelliJ IDEA in Zukunft als open source frei und bietet neben einer kostenlosen "Community edition" eine kommerzielle "Ultimate edition" an. Das jagt einem (also zumindest mir) einen Anflug von "das musste ja kommen" durch den Kopf. Die Macht, mit der Eclipse den Markt von Java- Entwicklungstools überrollt hat,… Continue reading IntelliJ wird open source oder: was vom Java-IDE-Markt übrig bleibt

Studie beweist: Java führt ins Chaos

Nein, langsam, nicht gleich drüberblättern, es gibt sie wirklich, die Studie, sogar Heise hat darüber berichtet... Also, mal ganz langsam, und von vorne. Da gibt es eine Firma, die hat eine Studie mit dem Titel "Java Trendbarometer" durchgeführt. Zitat heise: An der Studie, die im Mai 2009 durchgeführt wurde, beteiligten sich 82 deutschsprachige Java-Fachleute, von… Continue reading Studie beweist: Java führt ins Chaos

Galileo / SWT jetzt auch Cocoa-fähig

Es gibt ein Leben ausserhalb des Smalltalk-Image. Auf dem Mac gibt es das sogar recht oft, denn ein Smalltalk mit nativer Oberfläche gibt es leider noch nicht, seit der Status von Ambrai ja ein sehr fragwürdiger ist. Darum, und weil man einfach ab und an auch mal was in Java machen muss oder möchte, ist… Continue reading Galileo / SWT jetzt auch Cocoa-fähig

IBM will SUN kaufen?

Laut Spiegel und heise (die sich wiederum auf das Wall Street Journal berufen) laufen derzeit Gespräche zu einer Übernahmen von Sun durch IBM. Uff. 6,5 Milliarden sollen da über den Tisch gehen, wenn's denn klappt. Nun, wie sinnvoll könnte dieser Deal sein? Solaris. Als Konkurrent zu AIX sicher halbwegs ernst zu nehmen. Gerade im Finanzumfeld… Continue reading IBM will SUN kaufen?

Gartner sieht wachsende Bedeutung dynamisch getypter Sprachen

Mark Driver, ein Analyst bei Gartner (eben der, der erst im Oktober schrieb: "I said it. Smalltalk is making a comeback.") verweist in seinem neuesten Blog-Beitrag auf eine (nur für zahlende Kunden herunterladbare) "research note", und gibt eine kurze Zusammenfassung davon zum Besten: Dynamic programming languages, such as PHP, Python and Ruby, are making their… Continue reading Gartner sieht wachsende Bedeutung dynamisch getypter Sprachen

Wie typfrei ist die Welt?

In einem Kommentar zu meinem gestrigen Post "Refactoring und der Aberglaube" schreibt Thomas Holzer einen Satz, der mich zum Nachdenken gebracht hat: Denn die reale Welt (Und jedes Programm bildet immer Teile der realen Welt nach) ist auch typenlos. Zuerst dachte ich mir, ganz so sei die Welt ja nicht. Schliesslich kann ich es an… Continue reading Wie typfrei ist die Welt?

Refactoring und der Aberglaube..

Nein, hier geht es nicht darum, Refactoring als Aberglaube abzutun und alle Welt zur Nutzung silberner Pflöcke oder Knoblauch gegen jeden Nutzer von Refactorings aufzurufen. Stattdessen geht es darum, ein paar Fetzen Fehlglaube zu identifizieren und anzuprangern, die sich um das Thema Refactoring und Typsicherheuit ranken. Anlass dazu lieferte mir folgendes Zitat aus einem Blogpost… Continue reading Refactoring und der Aberglaube..