Von Druckern, Treibern und Schneeleoparden


Auf dem Mac klappt immer alles, und zwar auf Anhieb. Das weiss ja jeder.

Nur unser KonicaMinolta Magicolor 5450 nicht.

Der Mac ist inzwischen eine ernst zu nehmende Plattform, die weit genug verbreitet ist, dass sich Treiber lohnen. Das hat sich herumgespochen.

Sogar fast bis zu KonicaMinolta.

Aber es gibt sie doch, die halbwegs aktuellen Mac-Treiber für den mc5450. Man muss nur lange genug suchen: http://onyxftp.mykonicaminolta.com/download/SearchResults.aspx?productname=5450

Mit dieser neuen Version, die interessanter Weise seit September verügbar sein soll, aber über den Support-Link auf http://www.konicaminolta.de nicht zu finden ist, klappts sogar auf Mac OS X 10.6, also dem Schneeleoparden.

Bisher hatte ich immer nur einen uralten Treiber aus dem Jahre 2006 (für Mac OS 10.4, Auf der deutschen Support-Seite von KonicaMinolta ist das nach wie vor der neueste verfügbare Treiber.), der ab und an mal ausfiel oder den Drucker zwar dazu veranlasste, im Display vorzugeben, er drucke wie die Hölle, aber sonst machte er keinen Mucks. Und das nicht immer, aber immer öfter.  Und seit einem Update auf die Winterkatze wollte er dann gar nicht mehr.

Der Support (nur 14ct pro Minute) wusste dazu nichts zu sagen, und wie gesagt, auf der Webseite war nichts neueres zu finden. Und eines Tages hatte der große G dann doch noch einen Tipp für mich. Da stand dann was davon, dass man erst im Mai 2010 mit 10.6 er Treibern rechnen könne, aber so lange könne man sich “mit Einschränkungen” auf den 10.5er Treiber verlassen. Nur, dass man diesen eben nirgendwo finden konnte. Ausser eben, wenn man in einer schlaflosen Nacht lange genug sucht.

Und siehe da: PKG heruntergeladen, extrahiert, doppelgeklickt, und nun raschelt es wieder in der Tüte und die Walzen stäuben buntes Pulver aufs Pergament. Wie es auf dem Mac eben sein sollte.

Achja: Wenn einer erzählt, seit Mac OS X 10.6 sei das mit den Druckern ja gar kein Problem mehr, denn die Druckertreiber kommen ja nun über Softwareaktualisierung von Apple, dann glaubt ihm nicht. Apple liefert nur die Treiber aus, die von einem Hersteller kommen, der eben entsprechende Verträge mit Apple hat. Das sind ein paar, aber eben ein paar weniger, als die gängigen Druckerhersteller. Wer sich nach einem Mac sehnt, und dabei das papierhafte Büro weiterzelebrieren möchte (oder eben einen Drucker für seinen Mac sucht), sollte sich unbedingt auch mal DIE Seite beim Apple-Support ansehen….