Galileo / SWT jetzt auch Cocoa-fähig


Es gibt ein Leben ausserhalb des Smalltalk-Image. Auf dem Mac gibt es das sogar recht oft, denn ein Smalltalk mit nativer Oberfläche gibt es leider noch nicht, seit der Status von Ambrai ja ein sehr fragwürdiger ist.

Darum, und weil man einfach ab und an auch mal was in Java machen muss oder möchte, ist Eclipse immer mit an Bord.

Heute ist ja Galileo-Tag, d.h. die neuste Version von Eclipse wird heute als offizieller Download freigegeben. Neben vielen Verbesserungen in einigen Projekten, die man vielleicht auch nicht unbedingt braucht, gibt es aber insbesondere für Macies gute Nachrichten: SWT unterstützt nun Cocoa. Bisher wurde nur Carbon unterstützt, was nur unter 32 Bit und damit nicht mit Java 1.6 lief.

Ab sofort können also mit Eclipse und SWT echte Cocoa-Oberflächen gebaut werden, und das auch in 64 bit.

Damit ist meine spärliche Freizeit für die nächsten Tage also verplant, denn es warten ein paar kleinere Projekte auf ihre Cocoaisierung…