Smalltalk – gibt’s das noch?


Viele Entwickler, die in den neunzigern Kontakt zu Smalltalk hatten, und sich heute mit anderen Themen beschäftigen, reagieren gleich auf das Thema: “Smalltalk – war ne tolle Sache, hat echt Spass gemacht – gibts das denn noch?”

Die Antwort ist: JA, und es tut sich auch einiges sehr Interessantes. Viele der alten Projekte gibt es noch, und sie binden zunehmend neue Technologien in die bestehenden Systeme ein. Open Source-Projekte wie Squeak und Seaside animieren zunehmend auch Neulinge, sich Smalltalk mal näher anzusehen. So wie Dennis Blöte interessieren sich vor allem aus dem Bereich der Webentwicklung und dem universitären Bereich neue Leute für Smalltalk.

Ich hab seit einiger Zeit das Gefühl, nicht mehr richtig weiter zu kommen, was das Programmieren und Lernen angeht. Seit knapp zwei Jahren arbeite ich jetzt mit Ruby und Rails was auch Spaß macht, aber irgendwann erreicht man einen Punkt, an dem nicht mehr viel neues kommt.[…]
Für mich kommt diese Gelegenheit grade mit Smalltalk. Bei neuland arbeiten wir aktuell an einem Projekt, das so klein ist, dass wir es uns zum Anlass genommen haben, mal etwas anderes auszuprobieren. Die Wahl fiel auf Seaside […]

Wächst da eine ganz neue Generation von Smalltalkern heran?

Dennis’ Artikel gibt ein paar gute Tipps, wie man sich mit einem Download von Squeak und gutem Einsteigermaterial schnell in Smalltalk einarbeiten kann. Ich hoffe, wir werden in den nächsten Wochen mehr von seinen Eindrücken und Erfahrungen zu lesen bekommen.

Für interessierte Neulinge ein sehr lesenswerter Artikel…